Eigene PR-Seite aufsetzen

Wer sich dafür interessiert, ein eigene Inhalte im Internet zu veröffentlichen, hat dabei wirklich viele Möglichkeiten. Die beliebteste Lösung stellt jedoch die Blog-Software WordPress dar, denn diese ist sehr benutzerfreundlich. Da fast alles selbsterklärend ist, können sich selbst Anfänger schnell einarbeiten und schon bald ihre ersten Artikel veröffentlichen.
Kostenloses CMS
Dazu kommt, dass die Software ohne Kosten oder Gebühren genutzt werden kann, da sie als Open Source zur Verfügung gestellt wird. Profis haben zudem die Möglichkeit, die Blog-Software nach ihren Wünschen zu verändern, um sie für spezielle Zwecke nutzbar zu machen.
Neben Artikelveröffentlichungen wird noch viel mehr geboten
Natürlich kann WordPress nicht nur Artikel veröffentlichen, sondern stellt einen großen Funktionsumfang zur Verfügung. So lassen sich natürlich auch Bilder oder kleinere Videos in die Artikel integrieren. Darüber hinaus kann durch Plugins das Spektrum der Funktionen weiter ausgeweitet werden. So besteht die Möglichkeit, Umfragen einzufügen oder auch ein Spamschutz gegen unerwünschte Kommentare zu implementieren. Je nach eigenem Bedarf sind die Möglichkeiten also sehr vielfältig, um das Blog an die gewünschten Bedingungen anzupassen.
Mit entsprechenden Themes den Look anpassen
Einen weiteren interessanten Aspekt stellt die Vielfalt an verschiedenen Themes für WordPress dar. Mit diesen kann man die Oberfläche des jeweiligen Blogs auch gestalterisch an das Thema anpassen. Die Anzahl an Themes wächst dabei kontinuierlich und man kann sowohl kostenfreie Möglichkeiten nutzen als auch auf kostenpflichtige Premium-Themes setzen. Die zweite Variante ist dabei zwar eher für kommerzielle Blogs interessant, aber der ein oder andere private Blogger setzt ebenfalls auf diese Lösungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.